Unser Projekt

Posit|z|ionswechsel – ein Kunstprojekt mit Sitzen und Setzungen

In einem Workshop gestalten junge Erwachsene Sitzgelegenheiten, die Bezug auf gesellschaftliche, persönliche oder politische Anliegen nehmen.
Der Eigenwert des Materials fließt in die künstlerische Gestaltung ein.

Möglich ist es ein Thema oder ein Anliegen mittels des Stuhls darzustellen. Dabei ist es nicht erforderlich, (nur) einen Stuhl umzugestalten, auch eine Reihung von Stühlen oder Sitzgelegenheiten kann ein Thema, eine Situation oder ein bestimmtes Verhalten darstellen.

Gleichwie – die Teilnehmenden be-sitzen den Stuhle/ die Sitzgelegenheit auf unterschiedliche Weise.
Die Workshop Leitung liefert einen inhaltlichen Input zu gesellschaftspolitischen Themen und zur Kulturgeschichte des Sitzens. Zwei Treffen werden von einer Philosophin begleitet, die durch pointierte Fragen den inhaltlichen Auseinandersetzungsprozess unterstützt.

Die Sitzgelegenheiten werden von der Gruppe bei politischen und oder kulturellen Veranstaltungen einem Publikum „ausgesetzt“.
Zu Dokumentationszwecken wird es Postkarten von den Stühlen geben, auf denen neben dem Bild auch das Thema steht. Diese dienen auch als Give-aways.
Die Besucher*innen der Veranstaltungen können durch das Sitzen auf den Objekten „Stellung“ beziehen und sich dazu interviewen lassen. Wenn es die Teilnehmenden wünschen, übernehmen sie die Rolle der Interviewer.
In dem Blog GenerationKUNST werden Kommentare, Gespräche, Skizzen der Teilnehmenden in allen Projektphasen live dokumentiert.

Kunstschule KunstWerk e.V.
Krausenstraße 35
30171 Hannover
Tel.: 0511 888849
http://kunstschule-kunstwerk.de/
www.facebook.com/KunstschuleKunstwerk

Kunstschule KunstWerk e.V. 

Was wir tun …

Die Kunstschule KunstWerk ist ein gemeinnütziger Verein, Mitglied im Landesverband der Kunstschulen in Niedersachsen und im kre|H|tiv Netzwerk Hannover.
Bilden mit Kunst für Kinder ab 4 Jahren, Jugendliche und Erwachsene – seit 1987! Gestalten und formen, erfinden und bauen, sammeln und forschen, modellieren und fotografieren, experimentieren und fantasieren. Und malen und zeichnen auch … In Kursen und Workshops, in Ferienaktionen, Projekten und Fortbildungen oder auf Kindergeburtstagen. Mit der kunst.handlung haben wir außerdem verschiedene mobile Kunstaktionen für Veranstaltungen im Programm.
Zusätzlich ist die Kunstschule Anbieter des niedersächsischen Qualifizierungsprogramms „Fachkraft Ästhetische Bildung“ sowie Projektträger des Kooperationsprojekts NetzWerkstatt einfallsreich.

Unsere Arbeit basiert auf der Werkstattmethode mit der Förderung folgender Ziele: Entdeckendes Lernen, Schulung der Wahrnehmung, Kommunikation, Interaktion, sinnenreiches Handeln und lernen im Prozess. Der Mangel an Planungsvorgaben und -gewissheiten provoziert dabei die eigenen Gestaltungskräfte. Individuelle Fantasie, Offenheit für Wendungen und Biegungen auf dem Weg, sowie für die eigene (künstlerische) Entwicklung und Kreativität wird herausgefordert. Das Projekt Posit|z|ionswechsel schafft eine Erweiterung unserer Methode. Wir planen die Ergebnisse eines Workshops in den öffentlichen Raum zu tragen und einem Publikum als Gedankenanstoß aktiv zur Verfügung zu stellen.

Unser Blog geht hier los:

Das eigene Projekt verfolgen und die anderen Projekte kennenlernen.    ...

Im persönlichen Skizzenbuch kann die Entwicklung der eigenen Projektidee festgehalten, aber auch problemlos wieder verworfen werden. Diese Freiheit, ob ein Stuhlbein abgesägt wird oder nicht, kann hier ohne ernsthafte Folgen spielerisch erprobt werden. Die eigene Idee entwickelt sich nach und nach zu einer Setzung, die......

Ein ganzer Tag ohne klassischen Unterricht. Statt Mathe und Deutsch künstlerische Auseinandersetzung mit Eigenschaften und Eigenheiten von sich selbst, aber auch von Material, Farbe und Form. Im Zentrum stehen für die 10te Klasse der Ludwig Windhorst Schule die Fragen: Was spricht mich an? Was drückt......

… Meine Gespräche mit Jugendlichen, die ich immer mal treffe, die Werbung in der Schule haben Erfolge gezeitigt. Außerdem haben sich einige FSJ‘lerinnen gemeldet. Nun haben wir schon ca. 13 Teilnehmerinnen. Die Werbung in der Schule hat sich gelohnt, es haben sich immerhin zwei Mädchen......

8.00 Uhr Goethegymnasium – Abiturjahrgang, Grundkurs Kunst. Zwei Mädchen kenne ich von einem anderen Projekt (kein Kunstprojekt) – wie schön. Ich stelle das Projekt vor, freue mich darüber, dass ich gleich das Eingangsbild der Website „GenerationKunst“ am White Board zeigen kann. Das ich auch sagen......

Es wird ernster… Meine Spendenaufrufe führen zu Expeditionen in staubige Keller und auf schummrige Dachböden, alles eher verborgene und vergessene Orte. Viele Mails und Telefonate hin und her, komischerweise gibt es so einige Menschen, die ihre Stühle loswerden wollen, aber sie dennoch so lange gehütet......

Gedankensplitter zum Thema sitzen, Stuhl…. …ist mein Platz immer dort, wo ich sitze? Worterforschung, ist ja eigentlich banal, aber dennoch ein guter Start… Setzen…..meint sich niederlassen, aber auch etwas abstellen, einpflanzen, festlegen, bestimmen….eine Freundin setzt die Teller immer in der Schrank… Eine Setzung machen, etwas......