Rialto in Cuxhaven

Neue Stadtansichten in Cuxhaven: Die Rialto-Brücke quer über der B73 oder ein wunderschönes Mosaik auf dem Kämmerer-Platz mitten in der Stadt. Die Teilnehmerinnen der Gruppe des Projekts “Lebensraum Cuxhaven” haben ihren Wünschen und ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und sind nun ganz praktisch in das Thema eingestiegen. Auf Plakate vergrößerte Stadtpläne bieten viel Platz zum Schauen und Gestalten: An welchen Orten in Cuxhaven gibt es leere Räume? Was wollen wir verändern oder anders gestalten? Vor allem die ästhetische Wahrnehmung spielt in der Gruppe eine große Rolle. Mit photoshop wird die Rialto-Brücke kurzerhand über die B73 gespannt. Ebenso eröffnen südländisch anmutende Cafés in der Fußgängerzone. “Cuxhaven braucht mehr Blumen”, meint Susanne, eine Teilnehmerin. Und schon füllt sich der triste Buttplatz wieder dank photoshop mit Grün und Blüten. Auf dem Stadtplan soll eine Vorher-Nachher-Collage entstehen. Mit einer Lupen-Funktion sehen die Besucher, an welchen Stellen, etwas passieren könnte. Vier Teilnehmerinnen haben heute den Weg in die Kunstwerkstatt gefunden. Sie sind mit viel Schwung dabei. Auf dem Treffen der Neubürger gestern hatten wir noch einmal kräftig Werbung gemacht und viele wollten auch kommen. Doch letztlich war niemand Neues dabei. Das Projekt macht den Teilnehmerinnen sehr großen Spaß, alle strahlen und sind eifrig bei der Sache. Doch gerne möchten wir in einem nächsten Schritt herausfinden, warum dann nur so wenige mitmachen. Die Zwischenergebnisse begeistern jedoch.

Hier einige Impressionen:

No Comments

Post A Comment