FEELKLEID-TEILNEHMER Lüder

Dann war ich nachmittags wieder zuhause und stellte fest, ich habe ja eigentlich gar kein warmes, weiches Sakko mehr, ‚Warum hast du das eigentlich weggegeben?‘“ 

Das Sakko passt nicht mehr, es ist etwas zu eng. Es ist kein besonderes Sakko, Lüder besitzt noch viel schickere aber dieses hat einen relativ hohen Wollanteil und ist ziemlich warm. Eigentlich hatte er es schon an Oxfam gespendet, dann aber wieder zurückgeholt, weil kein warmes Sakko mehr im Schrank war. Da es aber doch zu eng ist, landete es jetzt bei FeelKleid. 

Fragebogen:

Das Sakko wurde ca. 2010 gekauft. Es hat ca. 30,- DM gekostet. Lüder hat es oft getragen. Es fällt ihm ein bisschen schwer, sich davon zu trennen. Er weiß, wo das Kleidungsstück produziert wurde. Beim Einkauf achtet er auf Preis, Qualität, Farbe/Muster, Funktion, und Style/Design. Pflegehinweise beachtet er meistens. Lüder repariert Kleidung regelmäßig („ich lasse reparieren“) und ändert sie manchmal („ich lasse ändern“).

Er hat ca. 500 Kleidungsstücke im Schrank und könnte auf 10 % davon verzichten.

No Comments

Post A Comment