PROJEKTBESCHREIBUNG: FREIRAUM 4YOU – Wo ist unser Freiraum?

Wo ist unser Freiraum zum Mitgestalten, zum Handeln, Denken und Forschen?
Auf Grundlage des „PINX-Pattern-Prinzips“ und der „Ästhetischen Forschung“ wollen wir gemeinsam mit Kindern den möglichen Freiraum für Kinder in ihrem jeweiligen Dorf erforschen, benennen, gestalten oder
auch verändern. Es wird Vorhandenes in den Blick genommen und über künstlerische Methoden ein Transfer zur Politik vollzogen. Die ausgewählten Methoden setzen stark auf Beteiligung und Teilhabe. Jeder, der auch nur am Rande teilnimmt, ist Teil des partizipatorischen Prozesses. Das beinhaltet auch, dass Veränderungen der Inhalte, Strukturen und Fragestellungen nicht detailliert planbar sind, sondern immer offene Wege ermöglichen und die Teilnehmenden befähigen, partizipatorisch zu handeln und eine offene Haltung einzunehmen.
Mit unserem PINX-Pattern-Prinzip, angelehnt an die Methode der “Ästhetischen Forschung” (nach Helga Kämpf-Jansen) werden wir den Kindern die Möglichkeit geben, ästhetisch zu forschen und ihre ganz eigenen Fragen zu finden, um daraus ihr Projekt zu entwickeln. Im Mittelpunkt steht die Frage: WO IST MEIN FREIRAUM? Wo kann ich als Kind mit gestalten? Haben wir den Freiraum zu erforschen, was uns interessiert? Wo ist mein Freiraum zu denken?
Als Expertenteams kommen die Kinder aus dem offenen Atelier in die Schulen und empowern und ermächtigen durch ihre Erfahrung aus 2018 die Schul-Kinder. So ermöglichen wir allen ein kollaboratives Arbeiten.

 

Kunstschule PINX
Mühlenweg 1
29690 Schwarmstedt
Tel: 0 50 71 / 40 26 
E-Mail: info@kunstschule-pinx.de
https://kunstschulepinxschwarmstedt.com/

 

WAS WIR TUN

  • Kunstschule im ländlichen Raum
  • Derzeit arbeiten 12 Dozierende an der Kunstschule PINX
  • Jede Woche besuchen etwa 150 Kinder u. Jugendliche die Kunstschule regelmäßig – wir erreichen 1.200 Kinder im Jahr
  • wir bieten Kreativkurse, Dauerkurse, Offene Angebote und Workshops an für unterschiedliche Zielgruppen
  • wir arbeiten in verschiedenen Projekten mit unterschiedlichen Partnern
  • wir führen Kreativangebote in Schulen, Kindertagesstätten und mit unterschiedlichen sozialräumlichen Partnern durch
  • wir führen Weiter- und Fortbildungen für Erwachsene im Bereich Ästhetische Bildung und diversitätsbewusste Handlungsbefähigung durch
  • Wir sehen es als unseren Auftrag, durch künstlerische Methoden das politische, gesellschaftliche und kulturelle Bild unseres Landkreises (Heidekreis) mit zu prägen.

Wir zeichnen uns als Kunstschule besonders durch unsere pädagogische und künstlerische Haltung aus:

  • wir ermöglichen ästhetische Erfahrungen
  • sehen Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Experten ihrer selbst
  • geben keine Beurteilung von „richtig oder falsch“ – Begegnung auf Augenhöhe
  • nehmen uns selbst als Pädagogen/Kulturschaffende zurück
  • unterstützen Kinder/Jugendl. auf ihrem Weg als Künstler, Forscher, Sachenfinder oder Gestalter
  • fördern neben der Entwicklung von künstlerisch/kreativer Kompetenzen auch von Sozialkompetenzen, Eigenkompetenzen
  • ermutigen zur Befähigung ihr Leben selbst zu gestalten

 

Hier geht es zu unserem Blog:

Was wir mitnehmen aus unserem ersten Roundtable ist, dass wir Mut brauchen um tatsächlich kollaborativ mit Kindern zu arbeiten, die Kinder brauchen Mut und Kraft und wir auch. Und wir brauchen Unterstützung von Frreunden, Freunden der Kunstschule und Freunde im Austausch mit uns, die auch......

Wir haben unsere Kinderexpert*innen gewählt: Maher, Jaqueline, Jason und Tyler sind unser Kinder-Team. “es ist mega cool so etwas machen zu dürfen, irgendwie bin ich echt stolz auf mich” – auch wir als PINX sind stolz auf unser Kinder-Team. Das Expert*innenteam der Kinder besteht aus......